News

Fedora 27 ist ab sofort verfügbar

15 November 2017

Als Partner von Red Hat, dem weltweit führenden Anbieter von Open-Source-Lösungen verkünden wir hiermit die Verfügbarkeit von Fedora 27 bekannt. Es ist in drei verschiedenen Editionen erhältlich, mit denen unterschiedliche Anwenderbedürfnisse abgedeckt werden können:

  • Atomic Host
  • Workstation
  • der Launch des Servers erfolgt in den kommenden Wochen.

Wie alle neuen Versionen von Fedora enthält auch Fedora 27 inkrementelle Verbesserungen, Fehlerkorrekturen sowie generelle Erweiterungen. Dazu zählen etwa GNU C Library 2.26 und RPM 4.14.

Fedora 27 Atomic Host bietet eine Plattform mit minimalem Platzbedarf und die Möglichkeit zur Ausführung von containerbasierten Workloads in der Cloud oder direkt auf der Hardware. Zudem stellt Fedora 27 Atomic Host ein Base Image für die Erstellung virtueller Maschinen, ein Atomic Host Image für die Erstellung von Hosts für das Container-Deployment und ein Docker Image bereit. Neu in Fedora 27 Atomic Host ist unter anderem auch ein konsolidiertes Storage-Setup auf Basis von OverlayFS, wodurch das Setup von Container-Storage vereinfacht wird.

Fedora 27 Workstation bietet Entwicklern und Anwendern ein verbessertes Desktop-Erlebnis und enthält GNOME 3.26, die aktuelle Version der GNOME-Desktop-Benutzeroberfläche. Sie bietet eine neue und verbesserte Builder-IDE mit Kontext-Popups, optimierten Suchfunktionen und einem neuen Debugger. Darüber hinaus können Anwender der Fedora 27 Workstation auch kostenlos Red Hat Enterprise Linux Developer Subscriptions nutzen.

Fedora 27 Server schließlich wird einen neuen modularen Ansatz für traditionelle Linux-Server-Rollen auf Basis des Boltron-Preview bieten.

Weitere Informationen zu Fedora gibt es unter https://getfedora.org/.

Fedora 27

 

Haben Sie noch Fragen? Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

  1. *
  2. *
  3. *
  4. *
  5. *